Über MAP

„Minorities and Philosophy“ (MAP) ist eine Vereinigung von Studierenden/Personen an Philosophie-Instituten und hat zum Ziel, das Problem der Unterrepräsentation bestimmter Gruppen in der akademischen Philosophie zu adressieren. Derzeit gibt es weltweit 106 MAP-Gruppen.

MAP Gruppen zielen darauf ab, Räume für Diskussion und Bewusstseins-Schaffung zu sein (z.B. bei Vorträgen, Lesegruppen, Filmvorführungen, Workshops, u.a.).

MAP arbeitet mit einem schulbasierten Format. Normalerweise hat jede Schule/Universität eine eigene MAP Gruppe. MAP Berlin hingegen ist ein Zusammenschluss von Personen verschiedener Universitäten. Mehr zu MAP Berlin hier.

Mehr zu MAP im Allgemeinen und zu anderen MAP Gruppen auf der MAP website.