MAP Berlin

Herzlich Willkommen bei der Minderheiten und Philosophie (MAP) Gruppe Berlin!

MAP BERLIN wurde im Sommer 2018 als gemeinnützige Vereinigung gegründet und richtet sich an alle Studierenden und Lehrenden der Philosophie in Berlin.

Das Ziel von MAP BERLIN ist, die spezifischen Probleme zu adressieren, denen Minderheiten in der akademischen Philosophie begegnen. Dies betrifft Studierende der Philosophie und Philosoph*innen, welche aufgrund von Geschlecht (insbesondere trans und intersex Personen), Herkunft/Migrationshintergrund oder Hautfarbe, Klasse, Sexualität, Religion, Behinderung und/oder chronischer Erkrankung benachteiligt sind.

Wie alle der mittlerweile über 100 MAP Gruppen, bietet MAP BERLIN regelmäßig Veranstaltungen an (Vorträge, Konferenzen, Workshops, Treffen etc.). Diese dienen dem wechselseitigen Kennenlernen, aber auch der Bewusstmachung von Problemen, mit denen Minderheiten in der Philosophie konfrontiert sind. Damit wollen wir nicht nur die Möglichkeiten der diskriminierungsfreien Teilhabe verbessern, sondern auch einen substantiellen Beitrag dazu leisten, Philosophie zu Minderheitenthemen und Philosophie aus Minderheitenperspektive zu fördern.

Wir freuen uns über Unterstützung und weitere Mitglieder! (Bitte E-Mail an: mapgroupberlin@gmail.com)

Mehr zu MAP im Allgemeinen und anderen MAP Gruppen findet sich hier.